Wissenswerte Neuigkeiten rund um das Thema Lohn und Gehalt*


 

Resturlaub verfällt am Jahresende nicht automatisch


Der Anspruch auf bezahlte Urlaubstage erlischt nur dann am Ende des Kalenderjahres, wenn der Arbeitnehmer zuvor über seinen konkreten Urlaubsanspruch und die Verfallsfristen belehrt wurde und trotzdem den Urlaub aus freien Stücken nicht genommen hat. Mit dieser Entscheidung setzte jetzt das Bundesarbeitsgericht eine EU-rechtliche Vorgabe um (Az.: 9 AZR 541/15).

Quelle: www.lohn1x1.de
 

Dienstwagen für Ehegatten im Minijob-Verhältnis nicht fremdüblich


Die Überlassung eines Dienstwagens an einen beschäftigten Ehegatten im Minijob-Arbeitsverhältnis ist nicht fremdüblich; der Arbeitslohn für den Ehegatten wird daher nicht als Betriebsausgabe anerkannt. Ob die Aufwendungen für den Dienstwagen als Betriebsausgaben absetzbar sind, hängt davon ab, inwieweit der Dienstwagen für betriebliche Fahrten genutzt wurde.

Quelle: www.buchhalterseite.de
 

Fahrtkosten im Minijob: Zählt das Jobticket zum Verdienst?


Müssen ein Jobticket oder ein Barzuschuss zu den Fahrtkosten bei der Prüfung der 450-Euro-Verdienstgrenze mit eingerechnet werden? Lesen Sie in unserer Blog-Rubrik „Nachgefragt“ die Antwort von Maik aus unserem Service-Center.

Quelle: www.minijob-zentrale.de
 

Arbeit auf Abruf – Worauf Minijob-Arbeitgeber seit 2019 achten müssen!


Oft sind Minijobber nicht an feste Arbeitszeiten gebunden. In unserem Blog informieren wir über die besonderen arbeitsrechtlichen Regelungen, die sich seit Beginn des Jahres verschärft haben. Wir zeigen, worauf es jetzt besonders zu achten gilt und wo Arbeitgeber weitere Infos erhalten.

Quelle: www.minijob-zentrale.de
 

Update Reisekosten 2019


Der Arbeitgeber darf die entstandenen Aufwendungen für Reisekosten auf Auswärtstätigkeiten steuerfrei nach §§ 3 Nr. 13 oder 3 Nr. 16 EStG erstatten. Zu den Aufwendungen zählen Fahrtkosten, Verpflegungspauschalen, Unterkunftskosten und Reisenebenkosten, wie z. B. Parkgebühren, Kosten für Fähre oder Maut.

Quelle: www.lohnundgehalt-magazin.de
 

Mehr Netto vom Brutto – mit „Fringe benefits“ – 20 steuersparende Gehaltsextras für Mitarbeiter


Wenn der Jahresabschluss steht, werden in vielen Unternehmen Prämien ausgeschüttet. Doch gibt es auch bessere Instrumente, um besondere Leistungen zu honorieren? Nutzen Sie „Fringe benefits“ – steuersparende Gehaltsextras – die Sie jederzeit einsetzen können. CE Chef easy stellt über 20 attraktive Modelle vor. Sie wissen ja: Mit Bargeld lösen Sie nur kurzfristig Begeisterung aus. Denn bei Arbeitnehmern kommt nur der halbe Betrag im Netto an. Zusätzlich tragen Sie die Lohnnebenkosten.

Quelle: www.iww.de
 

Steuervorteile für Elektro-Dienstwagen, betriebliche (Elektro-)Fahrräder und Jobtickets


Der Bundesrat hat am 23.11.2018 zahlreichen Änderungen im Steuerrecht zugestimmt, die der Bundestag Anfang November beschlossen hatte. Lohnsteuerlich interessant sind 3 Neuerungen.

Quelle: www.iww.de
 

Minijobs 2019: Das ändert sich im neuen Jahr


Der Mindestlohn steigt, der kurzfristige Minijob wird attraktiver und es gibt neue Geringfügigkeits-Richtlinien. Mehr Infos hierzu und alle weiteren Neuigkeiten für Arbeitgeber, Entgeltabrechner und Minijobber haben wir zusammengefasst..

Quelle: www.minijob-zentrale.de
 

Rechengrößen und Grenzwerte in der Sozialversicherung für das Jahr 2019


Auch im Jahr 2019 haben sich viele Rechengrößen und Grenzwerte für die Sozialversicherung erhöht. Der folgende Beitrag liefert Ihnen einen Überblick über die Werte, die 2019 gelten.

Quelle: www.iww.de
 

Minijob oder nicht – Wie sich Weihnachtsgeld und Feiertagszuschläge auswirken


Was passiert, wenn durch die Zahlung von Weihnachtsgeld mehr als 450 Euro verdient wird? Und wie müssen Feiertagszuschläge berücksichtigt werden?

Quelle: www.minijob-zentrale.de